Hilft Hypnose bei ALS? Probandin 2

Amyotrophe Lateralsklerose - Dokumentation einer Hypnosetherapie
 
 

und wieder ein kleiner Erfolg durch die Hypnose…..

Kerry kann diesmal nicht viel von der Hypnose selber berichten. Sie schafft es nicht mehr ganze Sätze in den Computer einzugeben. Da ich (Kerrys Vater Jörg) diesmal nur zu Beginn der Hypnose anwesend war, kann auch ich nicht viel berichten. Zu Beginn forderte Dirk Kerry auf, sich an die Zeit zu erinnern, als die Augensteuerung noch gut funktionierte. Sie sollte sich an schöne Sätze erinnern, die sie eingegeben hat. Dann verließ ich den Raum. Und nun möchte ich von den Dingen berichten, die nach der Sitzung passierten. Dirk fragte mich, ob Kerry ein Medikament beginnend mit K und in blauer Verpackung einnimmt. Ich fragte die anwesende Pflegerin, aber wir fanden keins, bis auf einmal die Pflegerin mit einer blau-weißen Verpackung ankam in der ein Medikament Namens Quetiapin drin war. Also nicht k sondern Q. Treffer !!! Dirk erklärte das Kerry ihm in der Sitzung erläuterte dass dieses Medikament die Heilung des Gerstenkorns blockiere. Nicht der Wirkstoff, sondern das Drumherum. Da die Packung fast aufgebraucht ist und wir den Wirkstoff von einem anderen Hersteller im Schrank hatten, beschlossen wir, das Medikament ab sofort auszutauschen. Die ersten 2,3 Tage tat sich nichts. Doch dann bildete sich ein kleines gelbes Bläschen. Dieses wurde dann immer größer und heute, keine Woche nach der Hypnose ist es aufgegangen. Wir sind das Gerstenkorn jetzt größenteils los. Wieder Zufall? Neee, glauben wir nicht. Daaaaaankeee Dirk.

Kerry am 2.9.14 20:59

Letzte Einträge: Behandlung 28.04.15, Behandlung 28.04.15, Kerrys große Reise, Kerrys große Reise

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen