Hilft Hypnose bei ALS? Probandin 2

Amyotrophe Lateralsklerose - Dokumentation einer Hypnosetherapie
 
 

BCI vom 02.09. bis 08.09.

Vielen lieben Dank Dirk, dass Du das so genau beschrieben hast. Wir hatten vor einen eigenen Blog aufzumachen. Jetzt werden wir aber hier weiter berichten, wenn das für Dich ok ist. Im Vorfeld des Besuches sollten wir möglichst viele Fragen formulieren, eingeteilt in drei Kategorien: 1. Fragen, die Kerry eindeutig und immer mit JA beantwortet, 2. Fragen, die Kerry eindeutig und immer mit NEIN beantwortet und 3. offene Fragen, die Kerry mal mit JA und mal mit NEIN beantworten kann, je nach Situation, wie z.B. "Hast du gut geschlafen?" Ziel ist es, ein Muster der Hirnströme und Hirnaktivitäten bei JA und NEIN zu erkennen und diese voneinander abgrenzen zu können. Am 02.09. kamen dann Dr. Chaudhary, den wir bei seinem Vornamen Ujwal nennen durften und sein chinesischer Kollege Bin Xia, von uns Bin genannt. Beide sprechen nur ein wenig deutsch, aber da wir ganz gut englisch können funktionierte das ganz gut. Die ganzen Fragen wurden dann am ersten Tag aufgenommen und ins System eingespielt. Am Abend wurden dann Elektronen auf Kerrys Kopfhaut, an den Augen und am Mund befestigt, damit wurden die Aktivitäten während des Schlafes aufgezeichnet. Dieses wird dann in Tübingen ausgewertet. Am 03.09. bekam Kerry zum ersten Mal die Kappe aufgesetzt. Es wurden ihr abwechselnd wahre und falsche Sätze vorgespielt. Sie musste dann entsprechend JA oder NEIN denken und das ganz ausführlich und ganz feste. Ein Durchlauf hatte 20 Fragen. Das wurde noch 2 mal wiederholt und ihre Hirnaktivitäten und Blutströme aufgezeichnet. Dann gab es noch einen anderen Versuchsaufbau. Kerry wurde ein Bild mit einem abwechselnd blinkenden Feld (mal links, mal rechts) gezeigt. Das wurde dann mehrmals wiederholt. Auch dabei wurden ihre Hirnaktivitäten und Blutströme aufgezeichnet. Ergebnisse des Tages: 1. Durchlauf: 65%, 2. Und 3. 65% (75% und mehr sind das Ziel) 04.09. morgens Durchlauf mit den Fragen vom Vortag Am Nachmittags transferieren wir Kerstin in den Rolli, es werden 3 Sensoren am Hinterkopf befestigt und den Bildschirm mit den blinkenden Feldern gezeigt. Das wurde 3 mal wiederholt für je ca. 5 Minuten. Ergebnis: nicht auswertbar. Das kann an mehreren Faktoren gelegen haben: 1. Stress durch den Transfer, 2. da nur 3 Sensoren am Hinterkopf befestigt waren, kann es zu Fehlmessungen gekommen sein. 3. Kerrys zu dickes Haar (die Sensoren wurden nicht per Kappe, sondern nur ins Haar geklebt) Weitere Versuche werden später folgen. 05.09. 1. Durchlauf mit offenen Fragen, 2. und 3. Durchlauf mit den 20 JA/NEIN Fragen – Ergebnis: 65%. Daraufhin zum ersten Mal Fragen mit Feedback vom System: 55% Der Computer spricht nach jeder Frage das ausgewertete JA/NEIN aus. 06.09. 2 x 20 Fragen Ergebnis ok 65% dann 20 Fragen mit Feedback – Ergebnis 55% dann Mittagspause. Danach nochmals dasselbe Programm, diesmal ist es ok 75% bei den Fragen und 65% beim Feedback. 07.09. Kerry ist heute geschafft, ihr wird das zu viel. Deswegen heute nur 2 x 20 Fragen zum trainieren und dann 20 Fragen mit Feedback. Ergebnis war nicht so gut, was zu erwarten war. 50% Heute 08.09. 20 JA/Nein Fragen mit gutem Ergebnis, danach kam Dirk hinzu. Bericht darüber siehe in Dirks Blog-Eintrag. Ujwal war mit dem erreichten sehr zufrieden. Wir freuen uns schon auf den nächsten Termin im Dezember. Bis dahin finden einige Analysen statt, denn die ganzen Sessions wurden aufgezeichnet. Die zwei sind sehr nett und freundlich, es hat uns große Freude gemacht mit Ihnen zu arbeiten. Wir haben verschiedene Sessions per Video aufgezeichnet. Dieses Video werden wir bei Youtube einstellen und den Link hier nennen. Zudem werden wir interessante Links zu diesem Thema sammeln und ebenfalls hier einstellen.

Kerry am 8.9.14 18:26

Letzte Einträge: Behandlung 28.04.15, Behandlung 28.04.15, Kerrys große Reise, Kerrys große Reise

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rosi (8.9.14 18:44)
Liebe Kerry,
ich habe gerade die neusten Berichte über Dich und das BCI "druckfrisch" gelesen. Ich bin überwältigt was alles "geht" und noch "gehen" wird.
Ganz liebe Grüße
Rosi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen