Hilft Hypnose bei ALS? Probandin 2

Amyotrophe Lateralsklerose - Dokumentation einer Hypnosetherapie
 
 

Hypnose Nr. 11

Kerrys 11. Hypnose

 

Vor der Hypnose haben wir uns erst länger unterhalten. Wir sind alle sehr erstaunt und erfreut, wie sich Kerrys Allgemeinbefinden verbessert hat. Kein Vergleich mehr zu der Kerry, die ich zu Beginn kennenlernte. Offensichtliche tragen alle Therapien dazu bei, dass die Krankheit ganz anders verläuft, als es prognostiziert war. Kerry hat deutlich an Gewicht zugenommen, ihr Gemütszustand ist mehr als erfreulich, wir scherzen und ihre Augen strahlen. Kerry berichtet sogar, dass sie grundsätzlich so entspannt ist, dass sie auf die Selbsthypnose praktisch nicht mehr zugreifen muss. Ihre Mobilität ist derart verbessert, dass ein erster Ausflug in die Stadt in der konkreten Planung ist. Ihr Bewegungsdrang und der Wunsch an die frische Luft zu kommen sind unbändig. Der Puls lag gestern bei ca. 80, wobei ein Pflaster gegen Reisekrankheit ( vermindert Sekretfluss ), evtl. ein wenig dämpfend wirkte.

Hypnose

Vor einigen Sitzungen fiel auf, dass Kerrys Gesichtsbewegungen etwas nachgelassen hatten. Zunächst wurde das UB nach dem Grund dafür befragt. Im Ergebnis kam heraus, dass die Gesichtspartie nicht ausreichend trainiert wurde. Ich habe sodann ein intensives Training ins UB „implantiert“ und per Suggestion die Beweglichkeit gesteigert und einen weiteren Stärkungsprozess in Gang gesetzt. Unmittelbar danach war die Beweglichkeit der Mundpartie wieder so, wie sie es vor einigen Wochen war. Und das hielt auch nach dem Auflösen der Hypnose weiterhin an. Im Weiteren haben wir an der Stärkung des Atemapparates gearbeitet. Mit jedem Atemstoß der Beatmungsmaschine sollen die betroffenen Muskeln an Stärke gewinnen und die ausgelöste Reizung als Training verwenden.

Dann wurde die Übung aus der letzten Hypnose wiederholt. Kerrys Daumen wurde von mir bewegt und das UB sollte die Reizübertragung analysieren und in umgekehrter Richtung auslösen. Auch hier wurde ein Prozess installiert, der die vorhandenen Hemmnisse beseitigen soll. Ich kann es nicht genau sagen, vielleicht irre ich mich. Ich hatte bei der Bewegung des Daumens dann dass Gefühl, als würde das Anheben des Daumens von Kerry unterstützt. Das Anheben war derart leicht, viel leichter als bei allen anderen Fingern. Für eine klare Aussage, müsste der Effekt aber stärker werden.

Die übliche Auflösung und Kerry ging es sichtbar gut und Ihr Daumen der anderen Hand zuckte deutlich.

Hypnotiseur am 1.3.14 13:40

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen